Kategorien

WICHTIG 2020 Fahrzeuge noch zulassen!

Privatbesitzer müssen noch 2020 zulassen

Der Abverkauf von Euro 4-Motorrädern ist verlängert worden. Wer aber noch in 2020 ein Euro 4-Motorrad kauft, muss dieses auch in 2020 erstmals zulassen.

Ab 1. Januar 2021 gilt die neue Euro 5-Norm. Um danach noch ein neues Euro 4-Motorrad erstmals zuzulassen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Diese gelten – so warnt jetzt der Industrie-Verband Motorrad e.V. – nicht automatisch für Privatpersonen, die noch im alten Jahr eine neue, noch nie zugelassene Euro 4-Maschine gekauft haben und nun mit der Zulassung bis zum nächsten Frühjahr warten wollen, um ein wenig Kfz-Steuern und Haftpflicht zu sparen. „Wer das versucht, könnte eine böse Überraschung erleben“, sagt IVM-Technikchef Christoph Gatzweiler.

Neuzulassung nicht verschleppen

Hintergrund: Um auch 2021 noch Euro 4-Motorräder in den Verkehr bringen zu können, müssen sich die Hersteller für ihre restlichen Euro-4 Fahrzeuge jeweils eine Ausnahmegenehmigung einholen. So sieht es eine Regelung vor, mit der die EU die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für die Hersteller abfedern will. Aber, so IVM-Technikchef Gatzweiler, “ für bereits verkaufte Fahrzeuge werden von den Herstellern natürlich keine Ausnahmen mehr beantragt, da diese nicht mehr zum Restbestand an Euro-4 Fahrzeugen gehören. Hier trägt der Eigentümer selbst die Verantwortung, sich rechtzeitig um die notwendige Zulassung zu kümmern.“ Wer also 2020 noch ein neues Euro 4-Motorrad gekauft hat, sollte es auch unbedingt 2020 noch zulassen. Ab Januar kann die Erstzulassung sonst extrem schwierig bis unmöglich werden und in jedem Fall teuer.

 Bei Fragen könnte Ihr uns aber auch gerne anrufen: 05644-9811560
Das könnte Dir auch gefallen: